Ich habe Post bekommen von meinem Puppenkind

Schon vor einiger Zeit, genau gesagt kurz nach Ostern, erreichte mich eine echt süße Email von einem Puppenkind, dass ich zusammen mit dem Osterhasen  gemacht habe. Also der Osterhase hat es bei mir in Auftrag gegeben und er hat es dann versteckt.

Wie es in seinem neuen Zuhause aufgenommen wurde und wie es Lotte dort so geht, darfst Du jetzt selber lesen.

 

blondes Puppenkind Schmusepuppe mit Latzhose und Halstuch im Gras
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Liebe Christine,

Nun bin ich schon vier Wochen in meinem neuen Zuhause und da wollte ich dir einmal schreiben und berichten, wie es mir so geht und bisher ergangen ist. Als ich hier ankam und mein Paket geöffnet wurde, habe ich als erstes die Mama meiner neuen Puppenmama kennengelernt. Sie war total begeistert und freute sich sehr, mich zu sehen. Sie sagte aber, dass ich noch ein bisschen in der Kiste bleiben müsste, da mich erst der Osterhase zu Felia bringen würde. Aber sie schaut ab und zu nach mir und so konnte ich ganz in Ruhe ankommen und mich an die neue Umgebung gewöhnen. Und dann war Ostern. Was für ein Tag! Leider hat es geregnet, so dass mich der Hase in der Wohnung und nicht im Garten verstecken konnte. Nicht zu schwierig, damit ich auch ja schnell gefunden werde.

 

kleines Puppenkind im Osterversteck
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

 

Felia hat mich auch bald entdeckt, hat sich aber noch nicht so ganz herangetraut. Aber mit Hilfe ihrer Mama und ihrem Papa bin ich dann doch aus meinem Herzenssäckchen herausgekrochen und wurde liebevoll umarmt. Und dann ging es Schlag auf Schlag und Felia und ich sind super Freunde geworden. Ich durfte auf ihrem Pferd Nudel reiten, bin gleich zu den Großeltern mitgefahren, wurde gefüttert und so vergeht seitdem kein Tag, an dem wir nichts spannendes erleben.

 

Puppenkind aus weichem Nicki reitet auf einem Schaujekpferd
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

 

Mittlerweile habe ich auch ein kleines Bett bekommen. Das Paket, in dem ich hierher kam, wurde mit Felias Babydecke ausgestattet und mit schönem Papier verkleidet. Und damit ich mich beim Einschlafen nicht grusele, setzt sich Felia dann ab und zu zu mir. Ist etwas eng, aber gemütlich 😀 . Aber irgendwann wird es auch noch ein stabileres Bett geben. Und die Oma wird mir bestimmt mal ein Kleid stricken. Habe gehört, dass sie so etwas gerne macht.

 

Puppenkind aus Stoff sitzt zusammen mit der Puppenmama im Puppenbett
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

 

So liebe Christine. Wie du siehst geht es mir prima, du brauchst dir keine Sorgen machen, auf mich wird gut aufgepasst. Pass du auf deine Hände gut auf, damit du weiterhin viele Geschwister von mir machen kannst und viele Kinder so glücklich wie Felia. Ein dicker Kuss von mir und liebste Grüße von Felia, ihrer Mama Katharina und ihrem Papa Florian!

Und einen Namen habe ich natürlich jetzt auch: – Deine Lotte (die liebevoll auch Pupe genannt wird, aber das mit dem pp wird auch noch werden )

 

 

…wir können dir wirklich gar nicht genug für diese tolle Puppe danken. Sie ist so viel Liebe!

Herzliche Grüße Katharina

 

Liebe Katharina!

Ich danke dir von Herzen für diesen schönen Brief und die tollen Fotos und dass ich alles hier auf meinem Blog veröffentlichen darf. Jedes Mal, wenn ich dir Zeilen lese, geht mir das Herz auf und ich weiß, dass Felias Puppenkind es bei euch so richtig gut hat. Ich bin immer noch ganz gerührt.

 

 

Hast Du auch ein Ellis Puppenkind?

Schreib mir doch was es alles so bei Euch erlebt und wie es ihm so geht. Gern hier als Kommentar. Ich freu mich aber auch sehr über spannende Geschichten mit Fotos in meinem Postfach info@ellis-puppen.de. Wenn die ich dann auf meinem Blog veröffentlichen darf, wäre das megatoll. Also los ran an den Stift.

Deine Christine

 

Pin It on Pinterest