Stoffpuppe nach Art der Waldorfpuppen mit kurzen Wuschenhaaren sitzt am Tisch mit Keksen und Kakao

Was sind Waldorfpuppen und warum sind sie so besonders?

Immer wenn mich die Leute fragen was ich denn mache, antworte ich: „Ich bin Puppenmacherin und mache Stoffpuppen nach Art der Waldorfpuppe“. „Und was sind Waldorfpuppen?“, ist meist die nächste Frage. Und da das immer noch recht häufig vorkommt, möchte ich es Dir hier ganz einfach erzählen.

Waldorfpuppen heißen Stoffpuppen, die nach der Lehre Rudolf Steiners gefertigt sind. Sie können aus Baumwolle, Schafwolle, Holz, und anderen natürlichen Materialien gearbeitet sein.

Es gibt sie weich gefüllt als Spielpuppe und Schmusepuppe oder als Blumenkinder für den Jahreszeitentisch. Auch Tiere, Fantasiefiguren und Krippenfiguren können Walddorfpuppen sein. Sie sind ganz vielfältig in Größe und Gestaltung. Aber sie haben alle folgendes gemeinsam: Die Gesichter der Puppen sind zurückhaltend gestaltet ohne Berücksichtigung von Gefühlen oder Mimik. Sie können gestickt oder auch aufgemalt sein.  Der Kopf wird nach einer bestimmten Abbindetechnik aus einer Kopfkugel geformt und modelliert und lässt nur Wangen und Nase als leichte Erhabenheit erkennen. Auch der Mund spielt eine eher untergeordnete Rolle. Ihre Körper sind einfach gehalten und ohne aufwendige Details wie Ellenbogen, Knie oder Zehen. Sie sind nicht schön oder auffallend, sondern einfach nur auf das Wesentliche und wirklich Wichtige begrenzt.

Dadurch lassen Waldorfpuppen Deinem Kind viel Raum für Fantasie. Eine Waldorfpuppe kann traurig, fröhlich, wütend, müde oder gelangweilt sein, je nachdem, welche Stimmung  Dein Kind gerade braucht. Sie können durch ihre Art die eigene Kreativität fördern und auch bei Aufarbeitung von Problemen unterstützen. Dein Kind kann so bestens all seine Vorstellungen in die Puppe einbringen und sie beseelen. Waldorfpuppen sind ebenso für Kinder als auch für Erwachsene gemacht und können eine wichtige Rolle als Wegbegleiter in ihrem Leben einnehmen.

Kind isst zusammen mit seiner Waldorfpuppen eine Mandarine

Was unterscheidet Waldorfpuppen von anderen, handelsüblichen Puppen?

Puppen im Kaufhaus sind anonym. Die Hersteller haben sich keine Gedanken gemacht für wen die Puppe gedacht ist und können so auch nicht auf die Bedürfnisse der späteren Puppenmama oder des Puppenpapas eingehen. Eine Puppe gleicht der anderen und ist einfach austauschbar.

Eine handgemachte Puppe dagegen ist einzigartig wie Dein Kind. Bei einer Waldorfpuppe machst Du Dir als Mutter oder ich als Puppenmacherin Gedanken dazu. Für wen soll die Puppe sein? Welche Rolle wird die Puppe übernehmen? Ist sie ein Spielzeug, soll sie bei der Ankunft eines Geschwisterchens helfen, ein Tröster oder guter Freund sein? Oft übernimmt diese Puppe dann alle Funktionen und wird ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen.

Plastikpuppen mit vielen Funktionen können Dein Kind überfordern. Gehen diese Funktionen kaputt, ist die Puppe wertlos und wird vielleicht nicht mehr beachtet. Oder sie ist vielleicht sogar entstellt. Wenn sich z. Bsp. die Schlafaugen im Sonnenlicht rosa verfärben oder sie den Kopf verliert. Eine Waldorfpuppe hat auch noch nach 30 Jahren ein liebenswertes Antlitz, auch wenn man ihr das hohe Alter ansieht. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wenn mich eine „alte“ Puppendame in meiner Puppenklinik besucht und trotz der zahlreichen geschundenen und  abgeliebten Stellen, von mir liebevoll „patina“ genannt,  immer noch das Herz erwärmt und man sie einfach nur in den Arm nehmen möchte. So weich und warm und duftend.

Waldorfpuppen begegnest Du überwiegend in Waldorfkindergärten und Waldorfschulen. Doch sehr zu meiner Freude erobern  diese wunderbaren  Geschöpfe mit ihren weichen Körpern und einmaligen Gesichtern immer mehr Kinderherzen und die Kinderzimmer von Mädchen und Jungen. Denn mit Waldorf Puppen kann dein Kind spielend den Umgang mit anderen Kindern im gemeinsamen Rollenspiel trainieren. Sie fördern nicht nur das Gruppenverhalten und die Kreativität der kleinen Puppenspieler, sondern regen vor allem zum Sprechen an.

Waldorfpuppen Rollenspiel, Kind mit seiner Puppe beim Nachmittagstee

Warum heißen deine Puppen nicht auch Ellis Waldorfpuppen?

Der Begriff „Waldorfpuppe“ ist als Marke geschützt ist und ich darf ihn nicht einfach so verwenden. Auch wenn ich die gleiche Herstellungsweise für den Kopf verwende, die Gesichter meiner Puppen zurückhaltend gestalte und auch natürliche Materialien wie weiche warme Schafwolle aus kbT und gute BIO-Stoffe verwende, sind meine Puppen doch nur angelehnt an die Waldorfpuppen Rudolf Steiners. Ich mag bunte fröhliche Kleidung mit frechen Mustern. Bei den klassischen Waldorfpuppen ist auch die Kleidung bewusst einfach und unauffällig gehalten. Ich mag die Stubsnasen meiner Puppen, die kleinen Däumchen, den Puppenpopo  und die großen Füße meiner Herzenskinder. Ganz besonders aber liebe ich es, auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche einzugehen und auch mal etwas Ausgefallenes zu machen, dass dann vielleicht nicht 100% dem Vorbild der Waldorfpuppe  entspricht, aber dafür 100%ig den Vorstellungen der Puppenmama oder des Puppenpapas.

Aber ich versichere Dir, dass meine Puppen ebenso wie die Waldorfpuppen ganz individuell von mir für Dein Kind gemacht werden und ich alle meine Wärme und Wünsche mit hineingebe, so als würdest Du sie für Dein Kind selber machen.

Stoffpuppe nach Art der Waldorfpuppen mit Strickponcho und frecher Igellatzhose schaut keck aus einem Baum heraus

Kannst du eine Puppe für mein Kind nähen?

„Ich möchte meinem Kind auch so eine besondere Puppe als treuen Wegbegleiter schenken.  Ich schaffe es aber nicht, so eine Puppe selber zu machen. Kannst du das für mich übernehmen?

Na klar. Ich freue mich sogar sehr, wenn ich  diese ehrenvolle Aufgabe für Dich übernehmen darf. Am besten, Du schaust Dir meine Puppen an und informierst Dich ganz in Ruhe über meine Puppenmodelle, um die richtige Puppe für Dein Kind auszuwählen.

Ellis Puppenpost

Abboniere meine Puppenpost an und erhalte die neuesten Nachrichten und Aktionen direkt in dein Postfach.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!