Glaube versetzt Berge. Das haben wir bestimmt alle schon einmal erfahren. Und früher oder später müssen wir unseren Kindern Rede und Antwort stehen, ob es den Weihnachtsmann und das Christkind wirklich gibt.

Mädchen flüstert den Weihnachtsmann etwas ins Ohr
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Cute girl telling a Christmas secret to Santa Claus

Ein Artikel in der Zeitschrift Bunte hat mich inspiriert euch meine Version der Antwort auf die Frage zu erzählen.

Bei uns zu Hause glaubt man an den Weihnachtsman. Wie entstand dieser Glaube? Das kann ich euch gar nicht so sagen. Ich weiß nur, dass zu mir als Kind auch der Weihnachtsmann kam. So habe ich dieses bisschen mitgenommen und durch meinen eigenen Glauben erweitert. Ich finde es magisch und voller Zauber wenn da jemand ist, der den Kindern Wünsche erfüllt. Wir haben vieles getan, unseren Kindern diesen Glauben zumindest eine Zeitlang zu bewahren. Es war rührend zuzusehen, wie sie voller Erwartung an Heilig Abend vor dem Mann im roten Mantel standen, ihn mit großen Augen ansahen, als er die Geschenke aus dem Sack holte. Oder wie unsere kleine Tochter vor dem Fernseher saß und dem Weihnachtsmann lauschte, als er ihr erzählte, dass sie auf der „Artig-Liste“ steht.

Hier gehen  die Meinungen sicher auseinander an was Kinder glauben sollen oder nicht. Aber ich denke sie wollen auch daran glauben. Es war nicht immer leicht, ihnen diesen Glauben zu bewahren, wenn sie fragten: „Mama, wieso musst du Weihnachten so viel arbeiten im Spielzeugladen? Der Weihnachstmann bringt doch die Geschenke!“. Und es war umso schöner zu sehen, dass sie auch mir glaubten, als ich antwortete: “ Der Weihnachtsmann hat viele ausgewählte Helfer, denn er schafft es nicht allein, alle Geschenke in seiner Werkstatt selber herzustellen und auch alles an einem Abend unter den Tannenbaum zu legen. Die Werkstatt ist für die ganz schwierigen und besonderen Wünsche, für alle anderen hat er uns.  Ich bin sehr stolz vom Weihnachstmann ausgewählt worden zu sein.“

Ich hatte natürlich auch ein schlechtes Gewissen, wenn meine Kinder in der Schule den Weihnachtsmann verteidigten und sagten, dass ihre Mama ein Weihnachtself ist und es noch viel mehr gibt, die dem Weihnachtsmann helfen, wenn mal wieder ein anderes Kind meinte: „Den Weihnachtsmann gibt es ja gar nicht. Haha, du glaubst noch an den Weihnachtsmann.“ Ich bin unendlich stolz auf meine Kinder, dass sie sich von solchen Aussagen den Glauben nicht nehmen ließen.

Weihnachtsmann steht vor 2 Kindern und liest aus seinem Buch vor
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Wir glauben an den Weihnachtsmann

Ich habe drei Kinder und je älter sie wurden, desto weniger glaubten sie an den Weihnachtsmann. Aber ich bin wirklich überwältigt, wie mir das jeweils ältere Kind geholfen hat, die Geschichte vom Weihnachtsmann für die kleineren Geschwister zu bewahren.

Obwohl die Kinder inzwischen behaupten, den Weihnachtsmann gibt es nicht, ist der Weihnachtsmann bei uns Programm. Mit einem Augenzwinkern bewahren wir uns dieses bisschen Weihnachtszauber und bis heute wird immer noch gefragt: „Was wünscht du dir vom Weihnachtsmann?“.  Denn Weihnachten ist nicht nur Geschenke bekommen, Weihnachten ist Familie, Liebe, Glück, Hoffnung wenn wir es zulassen. Und dass ich eine Weihnachtselfe bin, die dem Weihnachtsmann hilft,  ist allen klar.

Ich bin dankbar  und auch ein bisschen stolz, dass ich zum Helfer-Team des  Weihnachtsmannes gehöre, dass mir so viele Eltern vertrauen und mich beauftragen, die Weihnachtswünsche ihrer Kinder zu erfüllen. Als Spielzeughändlerin genauso wie jetzt als Puppenmacherin. Umso gespannter denke ich dieses Jahr an den Heiligen Abend, wenn auch meine Puppenkinder das Herz einiger Kinder hoffentlich im Sturm erobern.

Puppe nach Waldorfart mit langen dunkelblonden Zöpfen, bekleidet mit rosa Kleidchen, grüner Leggins, hellblauer Strickjacke und roten Stiefelchen
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Lillis sehnlichster Weihnachswunsch

Ich ich freu mich riesig, dass auch meine neunjährige Tochter schon zu diesem Team gehört, wenn sie mich bei der Stoffauswahl berät. Ich weiß, dass sie später ihren Kindern auch die Geschichte von ihrer Mama, die eine Weihnachtselfe war,  erzählen wird. Und klar helfe ich auch hin und wieder dem Christkind aus.

geschmückter Weihnachtsbaum
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Frohe Weihnachten

Wie antwortet Ihr euren Kindern auf die Frage ob es den Weihnachtsmann gibt? Wie die Geschenke unter dem Baum kommen? Kommt zu euch das Christkind oder der Weihnachtsmann? Lasst mich ein wenig an eurem Weihnachtszauber teilhaben und erzählt mir wie Ihr Weihnachten feiert.

In diesem Sinne danke ich Euch für euer Vertrauen, dass ich eure Weihnachtselfe sein durfte und wünsche euch ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben

Eure weihnachtlich verzauberte

Christine

Pin It on Pinterest