Ist es tatsächlich schon wieder soweit? Das 2. Treffen der PuppenMitmacherei von naturkinder und mariengold findet echt schon heute statt? Das ist doch nicht dein Ernst? Und dann zum Thema Vorbereitung und Material? Tja, ich bin dann wohl alles andere als gut vorbereitet. So hast du gleich einen prima Eindruck von mir. Aber nur ein Genie beherrscht das Chaos, hust….
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Thema heute: Vorbereitung & Material

Na immerhin gibt es schon mal Kaffee, Schoki und Apfel, lach Danke an den Toffifee-Erfinder. Wie soll ich denn so jemals meine Idealfigur erreichen, hä???!!! Schon mal daran gedacht, dass wir Frauen ohne Nervennahrung nicht überleben können?
  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Hmm, also dann will ich mal das Beste darauß machen. Ich sag dir gleich, einen fertigen Puppenschnitt wirst du hier noch nicht sehen. Aber ein bisschen Material konnte ich noch zusammenklauben. Das sollte mir als professionelle Puppenmacherin eigentlich auch nicht schwer fallen. O:) Obwohl mein unvorbereitetes Chaos und „professionell“ so gar nicht zusammen passen.

Am besten, ich zeige dir mal womit ich standardmäßig so arbeite und woraus ich meine Puppen mache.

Puppenhaut und Füllung

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Wie auch in meine Herzenskinder kommt natürlich auch in diese Puppe nur beste BIO – Schäfchenwolle von glücklichen Schafen.

Ich habe mich ganz bewusst für Schafwolle als Füllung meiner Puppen entschieden. Das hat folgende Gründe:

Wolle ist ein fantastisches Material, das die besten Eigenschaften für eine Puppe mitbringt. Wolle hält warm und kann Wärme speichern und auch wieder abgeben. Kuschelst du also lieber mit kalter Plastik oder mit warmer weicher Wolle? Außerdem hat Wolle einen angenehmen natürlichen Duft, (klar, erst nach dem Waschen. Vorher riecht sie ganz schön dolle). Nach einiger Zeit nimmt die Wolle auch deinen Duft oder den deines Kindes an. So wird die Puppe dann unverwechselbar und gehört zu Dir. Du kannst sie am Geruch erkennen.

Ich nehme keine veganen Füllstoffe oder Kunstfaser (nur in Ausnahmefällen, wenn eine Allergie besteht). Denn Schafe sind in der Regel Nutztiere, die irgendwann zuviel Wolle haben und geschert werden müssen. Und bevor diese kostbare Wolle auf den Müll landet, stopfe ich lieber meine Puppen damit .

Links im Bild sieht du meinen Lieblingspuppentrikot. Ich nähe die „Haut“ aus hochwertigem Schweizer Puppentrikot von Laib Yala. Meine am liebsten verwendete Farbe ist ein heller Hautton. Ich habe aber auch rosig oder schoki im Angebot. Aber es soll ja eine Puppe für meine Tochter werden und ihr gefällt der helle Farbton. Den Puppentrikot sowie die Füllwolle bekommst du übrigens bei Wollknoll, wie auch anderes Zubehör zum Puppenmachen.

Haare für mein Puppenkind

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Das wird noch sehr spannend, denn ich will hier mal etwas ganz neues ausprobieren. Ich möchte, dass die Haare meines Puppenkindes so echt wie möglich aussehen und werde mich daher für Mohairtressen entscheiden in der Wunschfarbe Dunkelbraun.

Du siehst hier außerdem glatte Mohairwolle in rosa. Die verwende ich sonst für meine Herzenskinder. Daraus häkel ich eine Prücke, die dann ausgekämmt wird. So entsteht ein weicher Flaum. Meine Haarwolle kaufe ich bei der lieben Debbie von littleokedolls. Einige meiner Kolleginnen nutzen das DollyMo Garn, das ist vergleichbar. Früher haben Kamrin und Debbie das DollyMo Garn sogar zusammen vertrieben.

Wenn du noch Puppenhaar für deine Puppe brauchst, dann sprich mich einfach an. ich verkaufe dir gern etwas. Ich kann dir glattes Haar „Wild brushable Mohair“ und lockiges Puppenhaar „Wild Large Loop Mohair“  in vielen Farben anbieten. Schau am besten mal auf meiner Wunschpuppenseite nach, dort gibt es Fotos.

Es würde mich auch mal reizen echtes Fell als Haare zu verwenden, wie z.Bsp. Tibetlamm ganz rechts im Bild. Vielleicht nächstes Jahr.

Andere wichtige Dinge

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Das ich Nähgarn brauche ist ja wohl klar und auch reißfestes Abbindegarn zum Abbinden von Gesicht und Hals. HIer verwende ich das hautfarbene von Zwergengrün. Achja und Schlauchverband. Man, wenn man das täglich macht, vergisst man die einfachsten Dinge. Beim Schlauchverband musst du auf gute Qualität achten. Denn da gibt es auch zu „labbrigen“. Den hatte ich anfangs und meine Puppenköpfe sahen völlig deformiert aus.

Außerdem brauche ich noch Stickgarn für das Gesicht. Meine Puppe bekommt blaue Augen.  Beim Mund muss ich ja umdenken, denn der wird dieses mal ja nicht gestickt. Es wird ja ein Filzkopf und da werden die Details mit Nylbond herausgearbeitet. Das muss ich mir allerdings erst noch besorgen oder kann ich dafür mein reisfestes Garn von in hautfarben von Gütermann benutzen? Weis das zufällig jemand?

Ach ja, und natürlich Bienenwachs von Stockmar für rosige Bäckchen und die Lippen. (gibt es in gut sortierten Schreibwarenläden oder auch bei AMAZON)

Mein Werkzeug

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

Wie auch beim Material lege ich genauso viel Wert auf Qualität beim Werkzeug. Ein scharfe Stoffschere und ein guter Rollenschneider dürfen da nicht fehlen. Ebenso wie meine Stopfhölzer, ein wasserlöslicher Trickmarker, eine feine Stickschere und natürlich meine Nähmaschine. Die hat jedoch nicht mehr aufs Bild gepasst.

Das rechte Stopfholz ist etwas besonderes, damit kannst du wunderbar gleichmäßig und fest die Füllung für Arme und Beine herstellen. Ich habe die Luxusausstattung mit Griff. Ein einfaches Essstäbchen tut es genauso. Beim nächsten Treffen zeige ich dir genauer, wie man damit arbeitet.

Eine chirurgische Klemme, die ich noch aus „alten Zeiten“ habe. Mit der lassen sich kleine Teile super von links auf rechts drehen oder Daumen und Minifüße perfekt stopfen.

Achja, und nicht zu vergessen ein Maßband (nicht im Bild), damit die Puppe nicht zum Äffchen wird.

Das wichtigste überhaupt

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

 

Ja genau. Ich brauche doch Filznadeln, wenn ich einen gefilzten Puppenkopf herstellen will. Ich habe mir 4 verschiedene Größen besorgt. Von extra fein bis grob. Filznadeln und Filzzubehör bekommst du ebenfalls bei Wollknoll.

Du kennst mich vielleicht schon ein wenig. Ich bin leidenschaftliche Prokrastinatorin und kannst dir vielleicht denken, was ich anstatt mit richtig vorzubereiten gemacht habe.

 

Was ich stattdessen gemacht habe

  • facebook
  • pinterest
  • Twitter

 

Das war doch sowas von klar, dass es mir in den Fingern juckt und ich schon mal mit dem Kopf anfangen musste. 😀

Bis zum nächsten Treffen muss ich aber dann doch den Schnitt für die große Puppe fertig haben, denn da werden Kopf und Körper gemacht.

Dann zeige ich Dir auch meine Filzfortschritte. Versprochen .

Jetzt noch schnell zu Caro gehuscht und meinen Beitrag verlinkt. Man ich bin schon so gespannt auf Deine Fortschriftte. Heute Abend oder vielleicht auch morgen früh werde ich es mir mit einem Käffchen gemütlich machen und alle neuen Beiträge lesen.

Wir sehen uns. Bis dahin.

Alles Liebe Deine Christine

PS: hier kannst du meinen Beitrag zum 1. Treffen nachlesen

Pin It on Pinterest